Home

===============================================================================

Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher unserer Internetseite:

Von hier können Sie direkt die ganz wichtigen bzw. aktuellen Informationen erreichen:

Bei Interesse können Sie auch tiefer in unsere Internetseite eintauchen, indem Sie über die beiden Menüs links am Rand bzw. oben auswählen, was Sie interessiert.

 

 

==========================================================================================

„Fit ist schlau“ – Alkohol- und Drogenprävention

Wie jedes Schuljahr hatten die 10.-Klässler auch in diesem Jahr die Möglichkeit an der Aktion „Fit ist schlau“, die gemeinsam von der AOK und Polizei in Schulen durchgeführt wird, teilzunehmen. Mit Hilfe von Brillen, die verschiedene Promillewerte bzw. die Wirkung von Drogen simulierten, konnten die Schüler/innen nachempfinden, wie ihr Sehvermögen und somit auch ihre Wahrnehmung durch den Konsum von Alkohol und Drogen beeinflusst wird. Das Werfen und Fangen von Bällen sowie auch das Bewältigen eines Slalomparcours fiel den Schülern/Schülerinnen sichtlich schwer. An einer weiteren Station konnten sie an einem Computer mit Gaspedal und Bremse ihr Reaktionsvermögen im Straßenverkehr testen. Neben diesen praktischen Übungen erhielten sie zudem Informationen über das Unfallaufkommen im Landkreis und potentielle Gefahren im Straßenverkehr für Fahrer und Beifahrer. Ihnen wurde bewusst, dass insbesondere junge Fahranfänger häufig von Unfällen betroffen sind und somit ein vorausschauendes und umsichtiges Verhalten im Straßenverkehr notwendig ist.

Fahrt nach Kalkriese - Welche Spuren hinterließen die Römer?

Geschichte erlebte der 6. Jahrgang am 30. Oktober 2019 am Ort der Varusschlacht im Osnabrücker Land. Die knapp 60 Schüler und Schülerinnen besuchten mit ihren drei Klassenlehrkräften das Museum und den Park Kalkriese.
Die Klassen 6a und 6c starteten am Morgen mit dem Programm „Schüler graben, forschen, Geschichte schreiben.“ Dabei lernten sie einige Aspekte des archäologischen Arbeitens anhand praktischer Übungen und Aufgabenstellungen kennen. In einem Grabungsbüro konnten die SchülerInnen u.a. germanische Fibeln, römische Münzen, Skelettteile untersuchen und zuordnen.


In einem nachgestelltem Grabungscamp wurden in großen Sandgruben mit Hilfe von Handfegern und Schaufeln viele Funde „ausgegraben“: Ketten, Lanzen,  Sicheln, Spielsteine, Skelettteile und die berühmte römische Maske.
Die dritte Klasse, die 6b, besuchte die Sonderausstellung „Roms Legionen“, in der den SchülerInnen anschaulich näher gebracht wurde wie die Legionäre damals gekleidet waren. Zudem wurde deren Ausbildung erklärt und wie sie das Kämpfen erlernten. Die Schüler und Schülerinnen haben auch sehen können wie die Römer auf ihren Märschen gegessen und geschlafen haben.


Anschließend drehten sie in fünf Gruppen Slow Motion Videos mithilfe von Playmobilfiguren und Kulissen zu verschiedenen Themen wie z.B. eine Fluss Überquerung oder das Lagerleben.
Nach einer kurzen Mittagspause besuchten alle drei Klassen die Dauerausstellung. Dort sind Originalfunde der Römer wie z.B. Waffenfunde oder Münzen zu sehen. Auch hier bekamen die Schüler und Schülerinnen eine interessante Führung geboten.
Der Museumsbesuch war ein informativer, aber auch anstrengender Tag für alle Beteiligten. Dennoch ist solch ein außerschulischer Lernort eine willkommene Abwechslung zum alltäglichen Schulunterricht.