Lange Lesenacht

Veröffentlicht in Lesenacht

Übernachtung in der Schule - Lesenacht der Klasse 6c
Am Mittwoch, den 10.01.2018 war es endlich so weit: Die 6c der OBS Marklohe übernachtete gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Frau Neu und Frau Niebuhr in der Schule, um eine Lesenacht zu veranstalten. Einige Tage zuvor hatten die Schüler/innen bereits Bücherkisten zu diesem Anlass vorbereitet, die sehr schön und kreativ gestaltet waren. Mithilfe dieser stellten sie am Abend der Lesenacht ihre Lieblingsbücher der Klasse vor.
Natürlich gehörte zu einer Übernachtung in der Schule auch eine kleine Nachtwanderung und ein Versteckspiel, bei welchem die Lehrer die Schüler/innen suchten, dazu. In den Morgenstunden fanden die meisten dann doch noch etwas Schlaf. Beim gemeinsamen Frühstück ließ die Klasse die gelungene Lesenacht dann ausklingen.

Lesenacht

Veröffentlicht in Lesenacht

Lese- und Abenteuernacht der 5b in der OBS Marklohe

 0

Am 14.6.2016 haben wir, die Klasse 5b, gemeinsam mit der pädagogischen Mitarbeiterin Frau Rehren und der Klassenlehrerin Frau Firley sowie Klassenhund Lily eine spannende Nacht in der Schule verbracht. Zur Unterstützung waren zwischendurch auch noch die Lehrerin Frau Wille und Glenn van Vucht, der gerade mit der 10c seinen Abschluss an der OBS Marklohe gemacht hatte, dabei. Sie hatten auch viel Spaß.
Zunächst einmal musste natürlich für Schlafsäcke, Luft- und Campingbetten, für Kuscheltiere und reichlich Vorräte der richtige Platz gesucht werden. Nach dieser anstrengenden Aufgabe haben wir uns alle in der Bibliothek versammelt, um nach neuen Büchern Ausschau zu halten oder die mitgebrachten Bücher in der Leseecke zu schmökern.

 1

Da  das Wetter aber so schön war, wechselten wir mit unseren Büchern schnell nach draußen, wo später auch knifflige Rätselkrimis zum Mitraten vorgelesen wurden. Und da war es dann auch Zeit für einen der Höhepunkte des Abends, die bestellte Pizza wurde geliefert!

 3

 

Nach dem wohlverdienten Essen lasen einige Kinder weiter, andere nutzten die Gelegenheit, den Schulhof ganz für sich allein zu haben und zu toben.

 4

 

 

Und langsam wurde es dann dunkel, die Zeit für die gruselige Nachtwanderung war gekommen. Alle zusammen wanderten wir, Frau Rehren tapfer und entschlossen voran, zum Freilichtmuseum und haben auch den Weg durch den Wald nicht gescheut. Dort war es dann doch etwas unheimlich, aber alle sind dann nach anstrengender Wanderung fast zwei Stunden später wieder wohlbehalten in der Schule angekommen.

 5

Nun war es weit nach Mitternacht, und die Meinungen über die Frage, ob denn nun Schlafenszeit sei, gingen weit auseinander. Gegen zwei Uhr morgens kehrte jedoch langsam Ruhe ein, und morgens ab sieben krabbelten dann alle nach und nach verschlafen aus ihren Decken, um den anderen Schülern, die zum Unterricht kamen, nicht im Schlafzeug entgegenzutreten.
Zum Abschluss haben wir noch gemeinsam in der Schulküche ein Frühstück zubereitet und gegessen, bevor die Eltern ihre müden Kinder nach Hause abgeholt haben.

 6

7

 

Denn an  Unterricht war nach einer so ereignisreichen Nacht ja nicht zu denken!

 

 

 

 

 

 

 ................................................................................

Aufregende Krimi – Lesenacht an der Realschule am Berg

cimg3141

Am 19. April 2012 trafen sich um 17.30 Uhr insgesamt 44 Mädchen und Jungen der Klassen 5b und 5c zur Lesenacht, die von ihren Deutschlehrerinnen Frau Niebuhr und Frau Frerking sowie Herrn Knütel organisiert wurde.

cimg3145

Nachdem die Kinder ihre Schlaflager hergerichtet hatten, durften sie sich zunächst an der frischen Luft austoben. Fußballspielen, Seilspringen, schaukeln und einige andere Aktivitäten standen auf dem Programm.

Vor dem Pizzaessen stellten die Schüler mit Begeisterung ihre Lesekisten in Kleingruppen vor.

Anschließend arbeiteten sie an Stationen: Ein Rätsel-Krimi musste von allen gelöst werden. Zwischen dem Basteln eines Lesezeichens, dem Hörbuchkrimi und dem Bibliotheksquiz hatten die Kinder die freie Wahl. Letzteres diente der Erkundung der gerade erst neu gestalteten Bibliothek der Realschule.

Da die Energie der meisten Schüler aber noch lange nicht verbraucht war, ließen sich die Lehrkräfte auf ein Versteckspiel in der Schule ein, was sowohl den Schülern als auch den Lehrern große Freude bereitete.

Kurz nach Mitternacht lagen dann alle in ihren Schlafsäcken und lauschten dem spannenden Krimi der Drei Fragezeichen „Die Schmugglerinsel“, den die Lehrer vorlasen. Einige Kinder kamen somit zur Ruhe, doch viele von ihnen fanden noch lange keinen Schlaf.

cimg3143

Am nächsten Morgen frühstückten die beiden Klassen gemeinsam mit ihren Lehrkräften und räumten auf. Ab der dritten Stunde fand für alle Unterricht nach Plan statt. Die Müdigkeit war sowohl den Lehrern als auch den Schülern deutlich anzumerken. Trotzdem waren sich alle einig: Es war eine tolle Lesenacht!

cimg3136